IATF 16949 – Qualifizierung zum 1st/2nd party Auditor

Die Konformität mit der IATF 16949 gilt als Voraussetzung für die Aufnahme in den Lieferantenstamm der Automobilhersteller. Bei der Vorbereitung auf die Zertifizierung müssen sich die Verantwortlichen in einem Unternehmen mit der konkreten Umsetzung der Anforderungen auseinandersetzen.
Dabei ist die Kompetenz von Auditor/innen der IATF 16949 von entscheidender Bedeutung: Zum einen, weil sie im eigenen Unternehmen die Anforderungen der IATF 16949 zielgerichtet umsetzen und die Wirksamkeit der Qualitätsmanagementmaßnahmen beurteilen müssen. Zum anderen, damit sie ihre Lieferanten hinsichtlich der Konformität ihres QM-Systems nach IATF 16949 überprüfen können.

In dieser dreitägigen Schulung lernen die Teilnehmer die Anforderungen der beiden Standards IATF 16949 und ISO 9001 kennen, erhalten erste Hinweise, wie diese zu verstehen sind und was konkret zu tun ist, um sie im Unternehmen erfolgreich zu implementieren.

Zielgruppe

Angesprochen sind QM-Leiter/-Mitarbeiter oder interne/externe System-Auditoren mit Kenntnissen zur DIN EN ISO 9001 und Auditerfahrung in der Automobilindustrie

Ziele

Im Fokus steht die Vermittlung von Fachwissen, das den Teilnehmer/innen die selbständige Durchführung von 1st/2nd party Audits nach den Anforderungen der IATF 16949 ermöglicht. Hierbei werden zunächst die Themen Prozessmanagement und der prozessorientierte Ansatz in der Automobilindustrie behandelt. Die Teilnehmer/innen lernen die wesentlichen Inhalte der ISO 19011 sowie Aufbau und Struktur der IATF 16949 und deren Anforderungen inkl. ISO 9001 kennen und erhalten Einblick in die IATF 16949-Zertifizierungsvorgaben.

Konzept und Methodik

Der Wechsel zwischen Fachvortrag sowie Einzel-, Gruppen- und Fallstudienarbeit ermöglicht es, in geeigneten Lernschritten die Kenntnisse zur IATF 16949 und zur ISO 9001 zu erweitern und anzuwenden. Besonderes Augenmerk liegt auf den Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer/innen und dem/der Trainer/in.

Teilnahmevoraussetzungen

Für die Teilnahme an dieser Schulung sind Kenntnisse und praktische Erfahrungen in der Einführung und Aufrechterhaltung von Managementsystemen sinnvoll. Zusätzlich sollten die Teilnehmer/innen bereits über die VDA-Auditorenqualifikation oder eine vergleichbare Auditorenausbildung verfügen und Erfahrung mit der Vorbereitung und Durchführung von Audits haben.

Abschluss

Nach bestandener Lernkontrolle erhalten Sie eine VDA-Qualifikationsbescheinigung.

Termine (Umfang 3 Tage)

21.10. bis 23.10.2019
16.03. bis 18.03.2020
19.10. bis 21.10.2020
Inhouse Training nach Vereinbarung möglich.

Preis

1.400,- EUR zzgl. MwSt.

Die Wiederholung der Lernkontrolle wird mit 220,- EUR zzgl. MwSt. in Rechnung gestellt.

© by VDAQMC

 
Zurück
 
 
 

Bitte beachten Sie: Die Felder mit einem " * " sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

 

Das TQI Innovationszentrum weist darauf hin, dass die von Ihnen gemachten Angaben zur internen Verarbeitung beim TQI gespeichert werden können. Mit dem Absenden des Formulares erklären Sie sich damit einverstanden.

IATF 16949 – Prüfungstag zum 1st/2nd party Auditor

Hintergrund und Thematik

Die Kompetenz von Auditor/innen der IATF 16949 ist von entscheidender Bedeutung: Zum einen, weil sie im eigenen Unternehmen die Anforderungen der IATF 16949 zielgerichtet umsetzen und die Wirksamkeit der Qualitätsmanagementmaßnahmen beurteilen müssen. Zum anderen, damit sie ihre Lieferanten hinsichtlich der Konformität ihres QM-Systems nach IATF 16949 überprüfen können. Die Prüfung zum/r zertifizierten 1st/2nd party Auditor/in IATF 16949 bietet den Teilnehmer/innen ein Zertifikat, das in dieser Form ausschließlich vom IATF-Mitglied VDA QMC oder von uns für einen durch uns anerkannten Lizenzpartner ausgestellt wird.

Zielgruppe

Die Prüfung ist für angehende 1st/2nd party Auditor/innen der IATF 16949 konzipiert.

Ziele

1st/2nd party Auditor/innen der IATF 16949 sind in der Lage, intern und bei ihren Lieferanten selbstständig IATF Systemaudits durchzuführen. Durch die Prüfung mit Zertifikatsabschluss können die Teilnehmer/innen ihre Qualifikation von unabhängiger Seite bestätigen lassen, um die Anforderungen der Kunden oder Lieferanten in Bezug auf die Auditorenkompetenz IATF 16949 zu erfüllen.

Konzept und Methodik

Am Prüfungstag wird den Teilnehmer/innen eine schriftliche Prüfung mit 40 Fragen gereicht, für die sie 60 Minuten Zeit haben. Darüber hinaus ist eine mündliche Prüfung zu bestehen, die aus einem Interview (20 Minuten) und einer Vorbereitungsphase (30 Minuten) besteht. Für die Vorbereitung sind die im Rahmen der besuchten VDA-Schulungen gereichten schriftlichen Hilfsmittel (inkl. Normenbände) zugelassen und müssen eigenständig zum Prüfungstag mitgebracht werden.

Teilnahmevoraussetzungen

Eine Zulassung zur Prüfung erfolgt erst nach erfolgreicher Antragsprüfung. Voraussetzungen sind eine Auditorenqualifikation ISO 9001, mindestens drei Systemaudits nach ISO 9001 in den letzten drei Jahren, mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in der Automobilindustrie sowie die Qualifikationsbescheinigung der Schulung „IATF 16949 – Qualifizierung zum/r 1st/2nd party Auditor/in“.

Als neue Voraussetzung ist außerdem ein Nachweis über die Fachkenntnisse zu den Automotive Core Tools gefordert. Anerkannt werden die Schulung „Automotive Core Tools für System- und Prozess-Auditor/innen“ bzw. die VDA-Qualifikation „Automotive Core Tools Professional“. Alternativ ist der Nachweis über eine mindestens zweitägige Schulung der automobilspezifischen Werkzeuge eines anderen Schulungsanbieters zu erbringen und darüber hinaus das Bestehen eines Automotive Core Tools Online-Quiz erforderlich. Bei Nichtbestehen des Quiz muss die Schulung „Automotive Core Tools für System- und Prozess-Auditor/innen“ absolviert werden.

Abschluss

Nach bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer/innen ein Zertifikat mit registrierter Nummer in Verbindung mit einer Auditorenkarte sowie den dazugehörigen Eintrag in die Datenbank des VDA QMC.

Termine (Umfang 1 Tag)

25.10.2019
19.03.2020
22.10.2020
Inhouse nach Vereinbarung möglich.

Preis

550,- EUR zzgl. MwSt.

Die Wiederholung ausschließlich der schriftlichen Prüfung wird mit 220,- EUR zzgl. MwSt. und ausschließlich der mündlichen Prüfung mit 350,- EUR zzgl. MwSt. in Rechnung gestellt.

© by VDA QMC

 
Zurück
 
 
 

Bitte beachten Sie: Die Felder mit einem " * " sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

 

Das TQI Innovationszentrum weist darauf hin, dass die von Ihnen gemachten Angaben zur internen Verarbeitung beim TQI gespeichert werden können. Mit dem Absenden des Formulares erklären Sie sich damit einverstanden.

IATF 16949 für Führungskräfte

Hintergrund und Thematik

Die Konformität mit der IATF 16949 gilt als Voraussetzung für die Aufnahme in den Lieferantenstamm der Automobilhersteller. Dazu gehört auch die Bereitschaft der obersten Leitungsebene, aktiv und persönlich Verantwortung für Qualität zu übernehmen: Alle Führungskräfte und Prozessverantwortliche eines Unternehmens werden aus Qualitätssicht gemäß dem neuen Regelwerk in die Pflicht genommen.

In dieser eintägigen Schulung setzen sich Führungskräfte offen mit den Anforderungen der Norm und den damit verbundenen Chancen auseinander. Die Teilnehmer/innen erhalten das benötigte Fachwissen für ihre Praxis und bekommen Hinweise zur Umsetzung im Unternehmen.

Zielgruppe

VDie Schulung richtet sich an Verantwortliche (Geschäftsführer/ innen, Werkleiter/innen und Führungskräfte) aller Bereiche wie Fertigung, Entwicklung, Einkauf etc., die keine Auditor/innen sind.

Ziele

Im Fokus steht die Vermittlung von Fachwissen, das die Teilnehmer/innen befähigt, die von der IATF 16949 geforderte Verantwortlichkeit der Führungskräfte in ihren Unternehmen umzusetzen. Dabei werden zunächst die Themen Prozessmanagement und der prozessorientierte Ansatz in der Automobilindustrie behandelt. Die Teilnehmer/innen lernen den Aufbau und die Struktur der IATF 16949 und der ISO 9001 kennen und werden mit den die Leitung betreffenden Anforderungen aus beiden Standards vertraut gemacht. Zusätzlich bekommen die Teilnehmer/innen Einblick in die IATF 16949-Zertifizierungsvorgaben und können ihre offenen Fragen zur Einführung eines QM-Systems klären.

Konzept und Methodik

Im Unterricht wechseln Fachvortrag, Diskussion und Erfahrungsaustausch miteinander ab.

Teilnahmevoraussetzung

Keine

Abschluss

VDA Teilnahmebescheinigung

Termine (Umfang 1 Tag)

24.10.2019
26.03.2020
09.10.2020

Preis

550,- EUR zzgl. MwSt.

© by VDA QMC

 
Zurück
 
 
 

Bitte beachten Sie: Die Felder mit einem " * " sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

 

Das TQI Innovationszentrum weist darauf hin, dass die von Ihnen gemachten Angaben zur internen Verarbeitung beim TQI gespeichert werden können. Mit dem Absenden des Formulares erklären Sie sich damit einverstanden.

IATF 16949 – Umsetzung im Unternehmen

Hintergrund und Thematik

Die Konformität mit der IATF 16949 gilt als Voraussetzung für die Aufnahme in den Lieferantenstamm der Automobilhersteller. Bei der Vorbereitung auf die Zertifizierung müssen sich die Verantwortlichen in einem Unternehmen mit der konkreten Umsetzung der Anforderungen auseinandersetzen.

In dieser zweitägigen Schulung lernen die Teilnehmer/innen die Anforderungen der beiden Standards IATF 16949 und ISO 9001 kennen, erhalten erste Hinweise, wie diese zu verstehen sind und was konkret zu tun ist, um sie im Unternehmen erfolgreich zu implementieren.

Zielgruppe

Angesprochen sind Mitarbeiter/innen der Automobilzulieferer, die an der Planung und Vorgehensweise bezüglich der IATF 16949-Zertifizierung in ihren Unternehmen beteiligt sind.

Ziele

Die Teilnehmer/innen erhalten in dieser Schulung sowohl Knowhow als auch Coaching hinsichtlich einer anstehenden IATF-Zertifizierung ihres Unternehmens. Hierzu werden die Anforderungen der IATF 16949 und der ISO 9001 behandelt sowie Einblick in die Zertifizierungsvorgaben IATF 16949 gewährt.

Konzept und Methodik

In der Schulung wechseln sich Fachvortrag und Gruppenarbeiten ab, die den Transfer des Gelernten in die eigene Arbeitspraxis unterstützen. Besonderes Augenmerk liegt auf den Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer/ innen und dem/der Trainer/in.

Teilnahmevoraussetzung

Keine

Abschluss

Nach bestandener Lernkontrolle erhalten die Teilnehmer/innen eine Qualifikationsbescheinigung.

Termine (Umfang 2 Tage)

07.10. bis 08.10.2019
27.04. bis 28.04.2020
26.10. bis 27.10.2020

Preis

1.150,- EUR zzgl. MwSt.

© by VDA QMC

 
Zurück
 
 
 

Bitte beachten Sie: Die Felder mit einem " * " sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

 

Das TQI Innovationszentrum weist darauf hin, dass die von Ihnen gemachten Angaben zur internen Verarbeitung beim TQI gespeichert werden können. Mit dem Absenden des Formulares erklären Sie sich damit einverstanden.

IATF 16949 – Workshop zur Re-Qualifizierung für 1st/2nd party Auditor/innen

Die Konformität mit der IATF 16949 gilt als Voraussetzung für die Aufnahme in den Lieferantenstamm der Automobilhersteller. Bei der Vorbereitung auf die Zertifizierung müssen sich die Verantwortlichen in einem Unternehmen mit der konkreten Umsetzung der Anforderungen auseinandersetzen.
Dabei ist die Kompetenz von Auditor/innen der IATF 16949 von entscheidender Bedeutung: Zum einen, weil sie im eigenen Unternehmen die Anforderungen der IATF 16949 zielgerichtet umsetzen und die Wirksamkeit der Qualitätsmanagementmaßnahmen beurteilen müssen. Zum anderen, damit sie ihre Lieferanten hinsichtlich der Konformität ihres QM-Systems nach IATF 16949 überprüfen können.
Laut ISO 19011 sind Auditor/innen dazu angehalten, ihre Kompetenz ständig zu verbessern. Hierzu gehört auch die berufliche Weiterbildung, zum Beispiel durch Selbststudium und Schulungen. Die Gültigkeit von Zertifikaten ist daher bewusst zeitlich begrenzt, damit sich Auditor/innen zum Erhalt ihrer Qualifikation einer entsprechenden Weiterbildungsmaßnahme unterziehen.

Zielgruppe

Dieser eintägige Workshop ist für 1st/2nd party Auditor/innen der IATF 16949 konzipiert, die bereits ein VDA-Zertifikat IATF 16949 besitzen, aber nicht über genügend Auditpraxis verfügen oder die eine vergleichbare IATF-Qualifikation besitzen und gleichzeitig über genügend Auditpraxis verfügen. In jedem Fall ist zusätzlich das Absolvieren des Prüfungstages zur Re-Qualifizierung für 1st/2nd party Auditor/innen erforderlich, um ein VDA-Zertifikat zu erhalten.

Ziele

Im Fokus dieses Workshops stehen Erfahrungsaustausch und Ausbau der Auditorenkompetenz. Schwerpunkte bilden dabei die Inhalte der ISO 19011, der IATF 16949 und deren Forderungen inkl. der SIs und FAQs sowie typische Bereiche, die in der Umsetzung häufig noch Potenziale bieten. Zudem werden im Rahmen einer moderierten Diskussion gesammelte Erfahrungen sowie Themen aus den Reihen der Teilnehmer/innen zur Umsetzung der IATF 16949 diskutiert.

Konzept und Methodik

Dieser Workshop wird nach einem kurzen Fachvortrag zur Impulsgebung in Form einer moderierten Diskussion durchgeführt. Dabei liegt besonderes Augenmerk auf den Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer/innen und mit dem/der Trainer/in. Die Standards bzw. Normenbände IATF 16949 und ISO 9001-Familie müssen eigenständig zur Schulung mitgebracht werden.

Teilnahmevoraussetzungen

Teilnehmer/innen an dieser Schulung müssen ein VDA-Zertifikat IATF 1st/2nd party oder eine vergleichbare IATF-Auditorenqualifikation besitzen.

Teilnahmebescheinigung

Zum Abschluss erhalten die Teilnehmer/innen eine Teilnahmebescheinigung.

Termin (Umfang 1 Tag)

09.12.2019
15.04.2020
28.10.2020

Preis

600,- EUR zzgl. MwSt.

© by VDAQMC

Zurück
 
 
 

Bitte beachten Sie: Die Felder mit einem " * " sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

 

Das TQI Innovationszentrum weist darauf hin, dass die von Ihnen gemachten Angaben zur internen Verarbeitung beim TQI gespeichert werden können. Mit dem Absenden des Formulares erklären Sie sich damit einverstanden.

IATF 16949 – Prüfung zur Re-Qualifizierung für 1st/2nd party Auditor/innen

Hintergrund und Thematik

Die Konformität mit der IATF 16949 gilt als Voraussetzung für die Aufnahme in den Lieferantenstamm der Automobilhersteller. Bei der Vorbereitung auf die Zertifizierung müssen sich die Verantwortlichen in einem Unternehmen mit der konkreten Umsetzung der Anforderungen auseinandersetzen.
Dabei ist die Kompetenz von Auditor/innen der IATF 16949 von entscheidender Bedeutung: Zum einen, weil sie im eigenen Unternehmen die Anforderungen der IATF 16949 zielgerichtet umsetzen und die Wirksamkeit der Qualitätsmanagementmaßnahmen beurteilen müssen. Zum anderen, damit sie ihre Lieferanten hinsichtlich der Konformität ihres QM-Systems nach IATF 16949 überprüfen können.
Laut ISO 19011 sind Auditor/innen dazu angehalten, ihre Kompetenz ständig zu verbessern. Hierzu gehört auch die berufliche Weiterbildung, zum Beispiel durch Selbststudium und Schulungen. Die Gültigkeit von Zertifikaten ist daher bewusst zeitlich begrenzt, damit sich Auditor/innen zum Erhalt ihrer Qualifikation einer entsprechenden Weiterbildungsmaßnahme unterziehen.

Zielgruppe

Diese Prüfung ist ausschließlich für 1st/2nd party Auditor/innen der IATF 16949 konzipiert, die bereits ein VDA-Zertifikat IATF 16949 oder eine vergleichbare IATF-Qualifikation besitzen. Je nach Voraussetzungen kann auch die Teilnahme an dem eintägigen Workshop zur Re-Qualifizierung erforderlich sein.

Ziele

1st/2nd party Auditor/innen der IATF 16949 sind in der Lage, intern und bei ihren Lieferanten selbstständig IATF Systemaudits durchzuführen. Durch diese Prüfung mit Zertifikatsabschluss können die Teilnehmer/innen ihre Fertigkeiten von unabhängiger Seite erneut bestätigen lassen. Zudem bietet das Zertifikat den Nachweis einer aktuellen und gültigen Qualifikation, um die Anforderungen der Kunden oder Lieferanten in Bezug auf die Auditorenkompetenz IATF 16949 zu erfüllen.

Konzept und Methodik

Die Prüfung findet in Form einer Auditsimulation statt, wobei der fachliche Schwerpunkt auf den SIs und FAQs liegt. Im Fokus steht die Beurteilung der Auditorenkompetenz, d. h. die Bewertung ist stärker auf das Auftreten als Auditor/in im Rahmen der Simulation ausgerichtet. Am Prüfungstag sind die im Rahmen der besuchten VDA-Schulungen gereichten schriftlichen Hilfsmittel (inkl. Normenbände) zur Auditvorbereitung zugelassen und müssen eigenständig zum Prüfungstag mitgebracht werden. Weitere Informationen über den Ablauf und zur Vorbereitung werden rechtzeitig im Vorfeld an die Prüfungsteilnehmer/innen kommuniziert.

Teilnahmevoraussetzungen

Eine Zulassung zur Prüfung wird erst nach erfolgreicher Antragsprüfung gewährt. Voraussetzungen sind ein VDA-Zertifikat IATF 16949 1st/2nd party sowie entsprechende Nachweise von durchgeführten Audits.

Zertifikat und Auditorenkarte

Nach bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer/innen ein neues Zertifikat mit registrierter Nummer in Verbindung mit einer Auditorenkarte sowie den dazugehörigen Eintrag in die Datenbank des VDA QMC.

Termine (Umfang 1 Tag)

10.12.2019
16.04.2020
29.10.2020

Preis

600,- EUR zzgl. MwSt.

© by VDAQMC

 
Zurück
 
 
 

Bitte beachten Sie: Die Felder mit einem " * " sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

 

Das TQI Innovationszentrum weist darauf hin, dass die von Ihnen gemachten Angaben zur internen Verarbeitung beim TQI gespeichert werden können. Mit dem Absenden des Formulares erklären Sie sich damit einverstanden.