Automotive Core Tools für Prozess- und System-Auditor/innen

Hintergrund und Thematik

Um eine hohe Ausgangsqualität der Auditaktivitäten in den Unternehmen und der gesamten Lieferkette zu gewährleisten bedarf es einer entsprechenden Kompetenz der eingesetzten Auditor/innen zu den jeweiligen Methoden. Die IATF 16949 stellt diese Forderung an die Kompetenz der Auditor/innen zudem deutlich heraus. Dabei ist die effiziente Herangehensweise während der Audits ein wichtiger Erfolgsfaktor. Diese Schulung beschäftigt sich mit typischen Auditsituationen entlang der Automotive Core Tools.

Zielgruppe

Diese zweitägige Schulung richtet sich an ausgebildete VDA 6.3 Prozess-Auditor/innen, die eine Verlängerung beantragen möchten sowie an angehende VDA 6.3 Prozess- und IATF-System-Auditor/innen, die eine Qualifizierung anstreben.

Ziele

Die Teilnehmer/innen bauen ihre fachliche Kompetenz aus und vertiefen ihr Wissen anhand typischer Auditsituationen im Kontext der Qualitätsmethoden. Dabei steht eine effiziente Herangehensweise im Fokus. Sowohl die Bewertung der fachlich korrekten Anwendung der jeweiligen Methoden als auch die fallspezifische Bewertung typischer Situationen sind zentraler Bestandteil der Schulung.

Konzept und Methodik

In der Schulung wechseln sich der fachliche Input zu den einzelnen Core Tools (RGA/APQP, VDA 2/PPAP, FMEA, VDA 5/MSA, Cmk/PpK/CpK/SPC und 8D) mit den Arbeitsaufgaben, Einzelübungen sowie Gruppenarbeiten zu typischen Beispielen ab. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Qualitätsmethoden, die für die deutsche Automobilindustrie ausschlaggebend sind. Die praktische Anwendung durch die Teilnehmer/innen steht dabei im Vordergrund.

Teilnahmevoraussetzungen

Für die Teilnahme an dieser Schulung sind gute Fachkenntnisse der Automotive Core Tools erforderlich. Teilnehmer/innen können der nachfolgenden Auflistung von Qualitätsmethoden entnehmen, welche Tools in der Schulung behandelt werden. Zur Vorbereitung auf die Schulung wird empfohlen, das Fachwissen mit den entsprechenden Quellen aufzufrischen, sofern dies erforderlich ist.

 
Methode Quelle

Qualitätsvorausplanung / Produktentstehungprozess         

VDA-Band Reifegradabsicherung für Neuteile (RGA)

Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse (FMEA)
sowie Besondere Merkmale

AIAG & VDA FMEA-Handbuch und
VDA-Band Besondere Merkmale

Statistische Bewertung von Messsystemen (MSA)

VDA-Band 5 Prüfprozesseignung

Bemusterungs-Verfahren

VDA-Band 2: Produktionsprozess- und Produktfreigabe (PPF)

Control Plan / Produktionslenkungsplan (PLP)

IATF 16949
Problemlösungstechnik VDA-Band 8D - Problemlösung in 8 Disziplinen

 

Abschluss

Nach bestandener Lernkontrolle erhalten Sie eine VDA-Qualifikationsbescheinigung.

Termine (Umfang 2 Tage)

27.02. bis 28.02.2020
27.07. bis 28.07.2020
19.11. bis 20.11.2020
Inhouse Training nach Vereinbarung möglich.

Preis

890,- EUR zzgl. MwSt.

Die Wiederholung der Lernkontrolle wird mit 220,- EUR zzgl. MwSt. in Rechnung gestellt.

© by VDA QMC

Zurück
 
 
 

Bitte beachten Sie: Die Felder mit einem " * " sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

 

Das TQI Innovationszentrum weist darauf hin, dass die von Ihnen gemachten Angaben zur internen Verarbeitung beim TQI gespeichert werden können. Mit dem Absenden des Formulares erklären Sie sich damit einverstanden.

Zurück